«Ich fühlte eine Besserung schon nach zehn Tagen. Jetzt fühle ich mich fantastisch, denn ich habe in den Beinen keine Schmerzen mehr und habe keinen schwachen Blutkreislauf und kann laufen, soviel ich wünsche.»

Unser Leser Dragan Todorović (73) konnte wegen schlechten Blutkreislaufs überhaupt nicht gehen.

«Das Problem mit den Schmerzen in den Beinen erschienen vor drei Jahren. Ich schenkte dem keine besondere Aufmerksamkeit, denn ich betrachtete das als Folge meines Alters. Jedoch wurden die Schmerzen und Krämpfe immer häufiger, sodass ich einsah, dass es sich hier um eine ernsthafte Erkrankung handelt. Es stellte sich heraus, dass es sich um schwachen Blutkreislauf handelte. Mit dem Wunsch mir bei meinen Plagen zu helfen, brachte mir mein Sohn das Präparat Venovin. Ich hatte nichts zu verlieren. Ich beschloss es auszuprobieren.»

Er fühlte eine Besserung schon nach zehn Tagen. Herr Todorović benutzte Venovin nach den Angaben aus der Gebrauchsanweisung zweimal am Tag, morgens und abends jeweils 1dl eine Stunde vor dem Essen.

«Eine Besserung fühlte ich schon nach zehn Tagen. Meine Beine waren leichter. Ich hatte keine Krämpfe und die Schmerzen schwächten. Schon nach der getrunkenen Hälfte der Therapie ging es mir besser. Wenn mich nun einer fragt, wie es mir geht, sag ich, dass ich fliege und nicht gehe. So viel besser geht es mir und ich fühle mich wirklich fantastisch. Ich werde diese Therapie natürlich zu Ende trinken, damit ich mich vollkommen vom schlechten Blutkreislauf löse. Meine Frau benutzt auch Venovin präventiv, obwohl sie keine solche Symptome aufzeigte wie ich. Wir empfehlen es jedem und besonders Personen, die Probleme mit den Venen haben. Seit es mir geholfen hat, werde ich immer wenigstens eine Flasche dieses Wunder vollbringenden Präparats im Haus haben.»

Dragan Todorović (73) (Serbien)